08.04.2011

Die Behauptung eines Organisationsverschuldens f√ľhrt immer seltener zur Aushebelung der Verj√§hrung von Gew√§hrleistungsanspr√ľchen

Nachdem der BGH mit einer Grundsatzentscheidung einen Weg aufgezeigt hatte, wie die gesetzliche Verj√§hrung bei M√§ngeln umgangen werden kann, haben viele nachfolgende Entscheidungen gezeigt, dass die blo√üe Behauptung eins Organisationsverschuldens nicht ausreichend ist. Die Arglisthaftung erfordert zu Recht mehr als nur die Behauptung, dass schwerwiegende M√§ngel vorliegen, so auch das LG Halle mit Urteil vom 04.06.2009, AZ: 4 O 644/06 in einem von uns vertretenen Fall und k√ľrzlich das LG Frankfurt mit Urteil vom 27.01.2011, AZ:¬†2‚ÄĎ20¬†O 273/07.