Erwähnenswert:
Schlagzeilen unseres Handelns

 

  • 15.04.2013Ist die Bewertung von Betriebsvermögen im Erbfall verfassungswidrig?

    Der BFH hatte dem Bundesverfassungsgericht letztes Jahr im Herbst diese Frage gestellt (BFH NJW 2012, 3680), ob die mit hohen Abschlägen versehene Bewertung von Betriebsvermögen im Erbfall oder Schenkung gegen den Gleicbheitssatz verstößt. Unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des BVerfG zu … …mehr

  • 21.11.2011BFH ändert seine Rechtsprechung zum Erbvergleich.

    Mit seiner Entscheidung vom 04.05.2011 (BFH Urteil vom 04.05.2011, AZ: II R 34/09) hat der Bundesfinanzhof seine bisherige Rechtssprechung geändert. Streiten sich zwei darum, wer Erbe geworden ist und erhält der eine von dem anderen eine Abfindung dafür, dass er … …mehr

  • 03.11.2011Erbrecht nichtehelicher Kinder

    Mit einer Grundsatzentscheidung bestätigt der BGH mit Urteil vom 26.10.2011, dass nicht eheliche Kinder, die vor dem 01.07.1949 geboren wurden und der Erbfall vor dem 29.05.2009 eingetreten ist, nicht erbberechtigt sind (Quelle: BGH Mitteilung der Pressestelle Nr. 170/2011 vom 26.10.2011). … …mehr

  • 10.10.2011Gehen die Schulden, die auf einem Grundstück lasten, das bereits zu Lebzeiten auf die Erben übertragen wurde, erst mit dem Erbfall über, sind sie als Nachlassverbindlichkeiten zu berücksichtigen.

    Das Finanzgericht (FG) Münster hat mit Urteil vom 18.05.2011 (AZ: 3 K 1003/08) entgegen der Finanzverwaltung entschieden, dass die auf dem Grundstück lastenden Verbindlichkeiten Nachlassverbindlichkeiten sind und damit von der Erbschaftssteuer abgezogen werden können. Zuvor hat die Finanzverwaltung die Abzugsfähigkeit … …mehr

  • 09.09.2011Was geschieht mit Haustieren im Erbfall? – eine testamentarische Regelung ist notwendig!

    Haustiere sind in Deutschland häufig ein „Teil der Familie“ und der Erblasser als Besitzer eines Haustieres wird Wert darauf legen, dass sein Tier nach seinem Ableben gut versorgt wird. Tiere sind kein Rechtssubjekt – deshalb können sie nicht als Erben … …mehr

  • 07.06.2011Erbrechtliche Gleichstellung nichtehelicher Kinder

    Änderungen im Gesetz zur erbrechtlichen Gleichstellung von nichtehelichen Kindern sind am 16.04.2011 in Kraft getreten. …mehr

  • 06.04.2011Der Pflichtteilsverzicht eines behinderten Sozialhilfebeziehers ist nicht sittenwidrig.

    Mit Urteil des BGH vom 19.01.2011, AZ: IV ZR 1/10, hat der 4. Senat die Klage eines Sozialhilfeträgers endgültig abgewiesen, der aus übergegangenem Recht Pflichtteilsansprüche gegen die Erben geltend gemacht hat. Der Pflichtteilsverzicht war nach Ansicht des Gerichts nicht sittenwidrig. … …mehr

  • 03.03.2011Neues Testamentsregister

    Beginnend mit einer Testphase im Sommer 2011 wird am 01.01.2012 das elektronische Zentrale Testamentsregister der Bundesnotarkammer (ZTR) in Deutschland eingeführt. Testamente, die sich bei den Nachlassgerichten befinden (sogenannte amtliche Verwahrung) oder bei einem Notar beurkundet wurden, werden in das ZTR … …mehr

  • 21.02.2011Steht die Vereinbarung des Bezugsrechts einer Lebensversicherung als erbrechtliches Gestaltungsmittel vor dem Aus?

    Der BGH gibt seine bisherige Rechtssprechung auf! Bisher konnte ein Erblasser Bezugsrechte an einer Lebensversicherung Personen einräumen, ohne dass die Versicherungssumme im Todesfall Teil der Erbmasse wurde und sich Pflichtteilsergänzungsansprüche an der Versicherungssumme orientierten. Lange Zeit war aber umstritten, woran … …mehr